Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "Kooperatives Lernen" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Inklusion und Kooperatives Lernen - Mehr als Platzdeckchen und Co.

 

Eine inklusive Didaktik ist nicht etwa eine spezifische, sondern in erster Linie eine gute allgemeine Didaktik.
Kooperative Lernformen und schüleraktiver Unterricht bilden einen Weg, der zunehmenden Heterogenität in den Klassen zu begegnen. Dabei ist es nicht damit getan, die eine oder andere Methode zu kennen, sondern grundlegende Kenntnisse über die Merkmale dieses Lernansatzes zu erwerben, um sie im Unterricht gewinnbringend umsetzen zu können.

Themenschwerpunkte:
- Einführung in die Grundprinzipien schüleraktiven und kooperativen Arbeitens
- Methoden kooperativen Lernens und Arbeitens
- Vereinbarungen für die Schule treffen

Leitung: Dr. Petra Lillmeier 


Termin ist mit der Referentin abzustimmen >> Drucken


Adressaten:

Lehrerkollegien an Grundschulen

Referent/in:

Dr. Petra Lillmeier

Anmeldung:

Termin ist mit der Referentin abzustimmen

Zuordnung zu QA:

2: Fachliche und didaktische Gestaltung, Unterstützung eines aktiven Lernprozesses

Termin:

- Uhr

Tagungsort:

Kursentgelt:

350,00 €  

Fortbildungstage:

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Kontakt

IfL Essen-Werden

Dahler Höhe 29

45239 Essen


Tel.: 0201-9461930

Fax.: 0201-94619310

E-Mail: info@ifl-fortbildung.de

Anmeldung möglich

Kursnummer: 16112202

Kooperatives Lernen in der Sekundarstufe I (nach Norm Green)

 

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen

Kooperatives Lernen in der Sekundarstufe I (nach Norm Green)

 

In fast allen Klassen beobachten die Lehrkräfte zunehmend Kinder, die Schwierigkeiten haben, sich angemessen in eine Klassengemeinschaft einzubringen. Sie zeigen Verhaltensweisen, die aus dem Blickwinkel der Lehrer keinen "Sinn" haben, sondern von ihm als Störung empfunden werden.
Aus systemischer Sicht könnten diese Verhaltensmuster für den Schüler aus seiner Sicht sehr wohl sinnvoll sein.
Deshalb lohnt es sich, an exemplarischen Fällen diese Sicht einmal einzunehmen und Überlegungen für "Entwicklungspläne" anzustellen, die auch für den Schüler - aus seiner Sicht - sinnvoll und von Vorteil sind.

Themenschwerpunkte:
- Förderliche - störende Lern-Rahmenbedingungen
- Wahrnehmung, Erkennen und sich Merken als instabile Prozesse und Möglichkeiten der Stabilisierung
- Lernstrategien von Schüler/innen als Subjektive Theorien - und deren Veränderung
- Aktivierende Denkmuster - andere Lehr-/Lernkultur

Leitung: Johannes Schumacher 


>> Drucken


Adressaten:

Lehrer aller Schulformen S I

Referent/in:

Dr. Norbert Rauch

Zuordnung zu QA:

2: Unterstützung eines aktiven Lernprozesses

Termin:

Termin ist mit dem Referenten abzustimmen

Kursentgelt:

1 Tag: 350 € plus Honoraranteil 300 €  

Fortbildungstage:

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Kontakt

IfL Essen-Werden

Dahler Höhe 29

45239 Essen


Tel.: 0201-9461930

Fax.: 0201-94619310

E-Mail: info@ifl-fortbildung.de