Kursangebote >> Suche >> Suchergebnis

Bei der Suche nach Stichwort "Inklusion" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Anmeldung möglich

Kursnummer: 16212102

Inklusion ermöglichen durch soziale Integration

 

abrufbar, kollegiumsintern
Termin kann abgestimmt werden

Inklusion ermöglichen durch soziale Integration

 

In fast allen Klassen beobachten die Lehrkräfte zunehmend Kinder, die Schwierigkeiten haben, sich angemessen in eine Klassengemeinschaft einzubringen. Sie zeigen Verhaltensweisen, die aus dem Blickwinkel der Lehrer keinen "Sinn" haben, sondern von ihm als Störung empfunden werden.
Aus systemischer Sicht könnten diese Verhaltensmuster für den Schüler aus seiner Sicht sehr wohl sinnvoll sein.
Deshalb lohnt es sich, an exemplarischen Fällen diese Sicht einmal einzunehmen und Überlegungen für "Entwicklungspläne" anzustellen, die auch für den Schüler - aus seiner Sicht - sinnvoll und von Vorteil sind.

Themenschwerpunkte:
- Grundlagen zum gruppendynamischen Prozess - Übungen zum sozialen Lernen
- Warum ist es so schwer, Verhaltensweisen zu ändern? Grundlagen und Konzepte
- Strategien, mit denen man Änderungen bewirkt - Die Bedeutung von Ritualen, Signalen, Vereinbarungen und Übungen zur Sozial- und Me-thodenkompetenz
- Reflexion von Übungen als Weg zur Stärkung der Selbstkompetenz, des Selbstbewusstseins und der Verantwortung

Leitung: Johannes Schumacher 


>> Drucken


Adressaten:

Lehrende aller Schulformen

Referent/in:

Dr. Norbert Rauch

Zuordnung zu QA:

2: Lernumgebung und Lernatmosphäre
5: Weiterentwicklung beruflicher Kompetenzen

Termin:

T

Kursentgelt:

1 Tag: 350 € plus Honoraranteil 350 €  

Fortbildungstage:

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Foto:

Kontakt

IfL Essen-Werden

Dahler Höhe 29

45239 Essen


Tel.: 0201-9461930

Fax.: 0201-94619310

E-Mail: info@ifl-fortbildung.de

Anmeldung möglich

Kursnummer: 16230003

Katholische Schulen auf dem Weg zur Inklusion - Einführungskurs

Ein Einführungskurs des IfL zur Qualifizierung von Inklusionsberaterinnen und Inklusionsberatern

1. Modul: Mo, 07.11.2016, 10.00 Uhr - Di, 08.11.2016, 17.00 Uhr
2. Modul: Do, 01.12.2016, 10.00 Uhr - Fr, 02.12.2016, 17.00 Uhr
3. Modul: Di, 21.02.2017, 10.00 Uhr - Mi, 22.02.2017, 17.00 Uhr

Katholische Schulen auf dem Weg zur Inklusion - Einführungskurs

 

Inklusion ist derzeit auch für die katholischen Schulen in NRW die bildungspolitische Herausforderung! Die Schulentwicklung als Ganzes, d.h. der Unterricht, das Schulleben und auch die Lehrkräfte selbst sind davon betroffen. Auf ihrem Entwicklungsweg zum inklusiven Lernen benötigen die Schulen neben guten Rahmenbedingungen und ausreichenden Ressourcen nicht zuletzt auch professionelle Unterstützung durch eine entsprechende kollegiale Beratung vor Ort.
In enger Abstimmung mit den fünf (Erz-)Diözesen in NRW bietet das IfL daher mit diesem insgesamt 6 Tage umfassenden Kurs die Möglichkeit, sich für die Fragen einer inklusiven Unterrichts- und Schulentwicklung an katholischen Schulen zu sensibilisieren bzw. im Sinne einer Einführung zu qualifizieren. Auf diese Weise sollen die teilnehmenden Kollegen und Kolleginnen ihren Schulen als Beraterinnen und Berater zur Verfügung stehen können.
Die insgesamt drei jeweils 2-tägigen Module bauen curricular aufeinander auf und verfolgen u.a. folgende Intentionen:
1. Modul: Grundlagen einer inklusiven Bildung und Einblick in die entsprechende Praxis
Intentionen:
- Informationen zum Paradigmenwechsel, Inklusion auf gesellschaftlicher und schulpädagogischer Ebene, Sensibilisierung für das Anliegen inklusiver Bildung
- Zusammenführen der bisher getrennten Systeme "Allgemeine Schule" und "Förderschule"
- Hospitation an einer weiterführenden (inklusiven) Schule: Wie geht inklusiver Unterricht?
2. Modul: Hinführung zu einer inklusiven Schul- und Unterrichtsentwicklung
Intentionen:
- Vertraut machen mit den systemischen Anforderungen und Implikationen einer inklusiven Schulentwicklung
- Klärung der Positionierung der katholischen Schulen zur Inklusion
- Vertraut machen mit den Anforderungen einer größer werdenden Heterogenität in inklusiven Lerngruppen der weiterführenden Schulen
- Vertraut machen mit den Anforderungen eines Ziel-differenten Lernens / Aufzeigen erster Ansätze für eine Umsetzung
- Vertraut machen mit verschiedenen Formen des kooperativen Handelns / Teamteachings etc.
3. Modul: Rollenklärungen - ein erweitertes professionelles Selbstverständnis aller Lehrkräfte im Gemeinsamen Lernen
Intentionen:
- Anthropologische Zugänge zur umfassenden Heterogenität aller Menschen in der Schulgemeinde (u.a. Überblickswissen zu sonderpädagogischen Förderschwerpunkten)
- Die innere Seite des Inklusionsauftrages: Bewusstheit für persönliche Haltungen und die Weiterentwicklung des eigenen Professionsverständnisses Mit Blick auf den Auftrag inklusiver Bildung Reflexion der Entwicklungsnotwendigkeiten in den Einstellungen von Lehrkräften zum eigenen Professionsverständnis
- Bewusstmachen veränderter und erweiterter Kompetenzherausforderungen für alle Lehrkräfte
- Im Kontext eines erweiterten Professionsverständnisses: Auseinandersetzung mit einer insbesondere christlich motivierten Haltung im Hinblick auf das Anliegen der Inklusion 


>> Anmeldung >> Drucken


Adressaten:

Lehrende an weiterführenden Schulen in diözesaner Trägerschaft in NRW (max. 25 TN) Nach Möglichkeit sollten

Zuordnung zu QA:

2: Unterrichtsentwicklung, 5: Weiterentwicklung der Professionalität, 7: Eigenprägung katholischer Schulen

Termin:

Mo. 07.11.2016, 10:00 Uhr - Di. 08.11.2016, 17:00 Uhr

Tagungsort:

Modul 1: Kath. Akademie, Schwerte

Kursentgelt:

350,00 €  

Fortbildungstage:

Downloads:

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Foto:

Kontakt

IfL Essen-Werden

Dahler Höhe 29

45239 Essen


Tel.: 0201-9461930

Fax.: 0201-94619310

E-Mail: info@ifl-fortbildung.de